Impressionen aus der Vulkaneifel

 

Auf den folgenden Seiten sind Eindrücke zu sehen, die ich von August bis Oktober 2006 in der Vulkaneifel gesammelt habe. Entstanden sind die Bilder unter anderem bei einer 2-tägigen Wanderung auf dem Eifelkrimi-Wanderweg, der zu den Tatorten der beliebten Eifelkrimis von Jacques Berndorf und Ralf Kramp führt. Der Rundweg führt in 2 Tagesetappen durch Felder und Wiesen, über weite Hochebenen, tiefe Wälder und ursprüngliche Dörfer.

2 weitere Touren führten mich an das Meerfelder und das Weinfelder Maar, letzteres wegen der Legenden auch Totenmaar genannt. Die allein stehende Kapelle mit dem kleinen Friedhof oberhalb des Maars verleihen der Gegend eine Atmosphäre von morbider Faszination.

Eine Fahrradtour an einem sonnigen Oktobertag begann mit Morgennebel und brachte unvergeßliche Eindrücke.

Bei meinen Ausflügen beschränke ich mich ausschließlich auf unbekanntere, trotz allem nicht minder spektakuläre Ecken der Eifel. Dank der hervorragenden Orts- und Landschaftsbeschreibungen in den Eifelkrimis von Jacques Berndorf bekommt man Lust, die Gegend selber zu bereisen. Wegen der Exaktheit der Beschreibungen fällt es sehr leicht, die beschriebenen Stellen und Routen zu finden. Danke an Jacques Berndorf, der mich auf zahlreiche versteckten Ecken der Vulkaneifel aufmerksam gemacht hat.

Die Bilder zeigen zunächst Landschaftseindrücke, weiter geht es mit Bildern aus einigen verschwiegenen Dörfer wie z.B. Berndorf, Kerpen, Niederehe, Üxheim und Dreis-Brück. Die dritte Seite der Bilder ist einigen fotografischen Fundstücken, die die Natur bietet und den Maaren gewidmet.

Die Reihe der Bilder wird fortgesetzt, da ich weitere Touren in die Eifel plane.

 

Einige lohnenswerte Seiten zum Thema:

 

Eifelkrimi-Wanderweg

Eifel.de

Eifel-Info

Eifel-Online

Eifeltour

Viele Dörfer haben auch eigene Webseiten:

Kerpen

Berndorf

Dreis-Brück

Üxheim

Webseiten der größeren Orte:

Daun

Gerolstein

Hillesheim

 

Außerdem interessant:

Vulkaneifelwetter

Verlag der Eifelkrimis